10.12.2017

beim Sonntagsgespräch am Gartenzaun habe ich heute morgen erfahren, dass die Tauben meines lieben Nachbarn nach Paaren an der AJTK erkrankt waren und trotz Quarantäne der Ausstellungstiere auch ein weiterer seiner Schläge (im 50m Entfernung) betroffen war. Er muss für die Tauben in diesem Schlag die Infektionsquelle/der Überträger gewesen sein. Todesfälle hat es keine gegeben. Es wurde Vitamin B15 gegeben und diesem eine positive Wirkung angeschrieben. Vitamin B15 – Pangamsäure – DMG – Dimethylglycin kommt natürlich z.Bsp. in Aprikosenkernen vor und wird wegen seiner Wirkung die Sauerstoffversorgung stark anzuregen in der alternativen biologischen Krebstherapie eingesetzt. Krebs ist, wie Clostridien auf Sauerstoffmangel angewiesen. Krebszellen entstehen durch die Umstellung der Zellatmung von aerob (Sauerstoff als Oxidationsmittel) auf anaerob [bei der anaeroben werden für den oxidativen Energiestoffwechsel anstelle von O2 andere Elektronenakzeptoren als Oxidationsmittel verwendet. Häufig verwendete alternative Elektronenakzeptoren sind: Nitrat, dreiwertige Eisen-Ionen (Fe3+), vierwertige Mangan-Ionen (Mn4+), Sulfat, Schwefel, Fumarat und Kohlenstoffdioxid (CO2). Diese Redox-Reaktionen werden als anaerobe Atmung bezeichnet.] (Text in eckigen Klammern Quelle Wikipedia)

Der Nachbar berichtet von einem seiner Zuchtfreunde der über 70 Tiere "verloren" hat.

Ein Telefonat letzte Woche: Die Kingtauben eines Aussteller haben nach Paaren durchgeseucht und 2 davon hat er erlöst.

Wenn das B15 wirklich für einen flachen Verlauf bei den Ausstellungstieren gesorgt hat, dann ist das ein weiterer Hinweis, dass die Ursache anaerob sein muss. Ich bleib dran.

 

03.12.2017

einer meiner längsten Kingzuchtfreunde erzählte mir, das seine King, die er in einem Offenfrontschlag hält, Schnupfen und einige auch nasse Augen hätten. Im Schlag herrsche Zugluft durch die freie Lage, das nasse und windreiche Wetter der letzten Wochen. Die Bleche, die sonst im Winter vor den Draht gestellt worden sind, waren noch im Sommerlager. Ich schickte Ihne ne Flasche Pfefferminzöl für 1,99€, aber zwischenzeitlich hatte er sich schon aus Belgien Ornisoltabletten gegen Ornithose für 22,50€ besorgt. Auf die Frage: was ist denn da drin? keine Ahnung die helfen aber wenigstens. Die Bleche hatten inzwischen Ihren Windabweiserstandort eingenommen. Also ob die geheimen belgischen Wundermedikamente den Tauben wirklich was gebracht haben, bleibt unklar. Oder ob es Antbiotika waren, die weil oral verabreicht nur Schaden an der Darmflora angerichtet haben, man weis es nicht. Ich vermute mal die Ferndiagnose Chlamydien war schlicht falsch, es wurde mit Kanonen auf Spatzen geschossen, die Belgier haben gut verdient, der Züchter ist beruhigt, weil er hat was getan und teuer wars auch, also muß es gut gewesen sein. Durch solche sinnlosen Antibiotikaeinsatze züchten wir aggressive, hoch toxische und antibiotikaressistente Mikroben heran und machen unsere Tauben und auch uns anfällig für Angriffe solcher multiressistenten Krankheitserreger.

Wenn er nächstes Jahr wieder über zu wenig Nachzucht klagt, dann sag ich: er soll dem Belgier die Ohren voll heulen.

 

29.11.2017

Janine aus Berlin heute Morgen im Frühstücksradio zu Alleingang des Monsantobauern Ch. Schmidt am Montag in Brüssel

 

Ob Glyphosat stark oder schwach krebserregend ist, ist doch das geringste Problem, das es ein Antibiotikum, ein Mineralien- und Spurenelementefänger ist, ist fakt (dafür gibt es Patente) und so passieren 2 Dinge: zum einen werden aus harmlosen Mikroben aggressive restistente hoch toxische Keime und zum anderen wird unsere Gesundheit durch Mangel an Mineralien- und Spurenelementen reduziert, unser Immunsystem geschwächt. Also alles super für die profitorientierten Krankenhauskonzerne, Pharmariesen, Schulmediziner, Apotheker, Pflegeheime,... nur nicht für uns, die Natur, die Erde.

Man sollte diesem Bauern sein Hefeweizen mit einem extra Schuß ab"round"en.

02.11.2017

wenn Ihr eine tote Ente vor Eurem Grundstück findet, dann seit bitte nicht so blöd wie mein Nachbar, schreit bitte nicht laut durch den Garten Worte wie Vogelgrippe und ruft Samstag morgen bitte nicht bei der Polizei an und erklärt bitte nicht, dass Ihr langjähriger Rassegeflügelzüchter seit und das es sich um eine Stockente handelt und bitte fühlt Euch nicht geehrt, wenn schon am Montagvormittag der Amtstierarzt bei Euch anruft.

Nehmt bitte den Spaten und erweist der bei einem Verkehrsunfall gestorbenen Hochbrutflugente die letzte Ehre. Danke.

31.10.2017

Jetlag 2 mal im Jahr und das ganz ohne Jet. Wie auch, Air-Berlin wurde am Freitag von der LH endgültig zur Bruchlandung gezwungen.

die Sommerzeit wurde am Wochenende wieder für 5 Monate abgeschafft. Fragt man die Menschen über den Sinn der Zeitumstellung, dann gibt es nur 2 Meinungen 75% sind dagegen und der Rest hält es für den größten Blödsinn der je durchgezogen wurde.

Die innere Uhr der Lebewesen wird durch das hin und her massiv gestört, was zu vielfältigen Problemen und hohen Kosten führt. Man(n) und Frau auch, kann diesem Diktat nicht wirklich entkommen. Selbst wenn man sich der Sommerzeit verweigert, in dem man ab Ende März einfach eine Stunde später aufsteht, die Uhr(en) muss man doch umstellen und nach einem Monat ist man drin und die Rückkehr zur Normalzeit Anfang Oktember ist dann wieder Streß pur.

Die Schaltuhren für Beleuchtung und Lüftungsteuerung in meinen Taubenschlägen werden nicht auf MESZ umgestellt und die Fütterungen finden immer zur gleichen Zeit statt. Also seit Sonntag eine Stunde früher, also nur auf der Uhr, nicht wirklich.

Wenn wir in einer Demokratie leben würden, dann wäre die Sommerzeit schon vor 25 Jahren abgeschafft worden. Wie gesagt: wenn.

 

23.10.2017

Da ich nun 15 meiner "Familienmitglieder" verloren habe und die Wissenschaft mit der Erklärung der Ursache überfordert ist, habe ich selber verendete Tauben seziert, viele Gespräche geführt und im Web recheriert. Da die Existenz von Viren bis heute nicht bewiesen werden konnte (kein Mensch hat bisher Viren gesehen) scheidet das Circovirus, das Rota- und auch das Adenovirus als Ursache für mich aus. Daher bleibt bei dem bekannten Krankheitsgeschehen nur eine bakterielle Infektion. Die Antibiotika assoziierte Kolitis (Clostridium-difficile-Infektion) beim Menschen passt zu 99% in das Schema der JTK.

 

Clostridien sind die Ursache der Jungtaubenkrankheit.

Warum komme ich zu diesem Ergebnis? Clostridien sind in der "normalen" Darmflora der Tauben, der Rinder, der Menschen und der meisten anderen Wirbeltiere als harmlose Kommensalen immer vorhanden, üben sich in friedlicher Koexistenz und/oder werden von den anderen Mikroorganismen im Schach gehalten. Das auslösende Antibiotikum sind die Glyphosatrückstände im Futtergetreide und inzwischen auch im Wasser. Das erste Auftreten der JTK deckt sich mit dem flächenmäßigem Einsatz von Glyphosat als Herbizid. Clostridien sind in der Lage Dauerformen in Form von Sporen (Endosporen) zu bilden, die fast jedem Desinfektionsverfahren trotzen. Was erklärt warum Transportkisten, Ausstellungskäfige, Futter- und Wassernäpfe, Preisrichterkittel, ... auch im nächsten Jahr wieder Infektionsquellen sein werden. Der extreme Stress den unsere Tauben während der Fahrt zur Ausstellung, mit den neuen Nachbarn in den Ausstellungskäfigen, den nach Kaffee stinkenden Weiskitteln und dann diesen Nachrichtern, die ihnen ständig an den Schwanzfedern ziehen und dann noch das Diplomtierermittlungsverfahren, die Heimfahrt und kaum zu Hause haben andere den Sitzplatz bereits annektiert und verteidigen Ihn. Während diese gesamten Zeit fährt der Taubenkörper ein Stressprogramm, überleben durch ausschütten von Stresshormonen (wie Kortison) was die Immunabwehr behindert oder sogar abschaltet. Im Ausstellungskäfig und durch die Preisrichterhände von Tauben aus bereits erkrankten oder rekonvaleszierenden (genesenden) Beständen, welche noch massenhaft Clostridien/Sporen ausscheiden, weitertransportiert, wird die Infektion angestoßen.

[Humanoide Säuglinge sind bis zu 100 % mit C. difficile kolonisiert. Die Kolonisation beginnt mit der Geburt oder erfolgt im ersten Lebenshalbjahr. Mögliche Ursachen für ihre Toleranz wären ihr Mangel an C.-difficile-Toxin-A-Rezeptoren an den noch unreifen Enterozyten und eine immunologische Antwort mit Immunglobulin G-Antitoxin. Von den gesunden Zweijährigen sind noch 45 % kolonisiert, von den gesunden Erwachsenen noch 3 % oder weniger.] (Text in eckigen Klammern: Quelle Wikipedia)

Was erklärt warum Jungtauben bis zu einem Alter von ca. 3 Monaten trotz starken Infektionsdruck nicht erkranken. Die Entero-Toxine sind die Ursache für Ablösung der Schleimhäute in Magen und Darm, die wiederum den Darmverschluss zwischen Hüft- und Enddarm verursachen, der wiederum den Flüssigkeits- und Elektrolytmangel, die Bluteindickung und dann das Nieren- und Lungenversagen und letztlich den Exitus verursachen.

In Kanada wurde 2000 festgestellt, dass die von selbstständig mutierten Clostridien produzierten Giftstoffe Enterotoxin A und B in 16 beziehungsweise 23 Mal so großen Mengen wie von den nicht mutierten Varianten ausgeschüttet werden. Diese gesteigerte Giftproduktion der mutierten Bakterienstämme machen die kanadischen Forscher für die zunehmend heftiger verlaufenden Infektionen und Folgeerkrankungen verantwortlich.

Warum die Clostridien bei den vielen durchgeführten Untersuchungen nicht gefunden worden sind? Ja das ist wieder einer dieser systematischen Fehler des Menschen. Der Nachweis von Bakterien erfolgt in den man Abstriche auf Nährböden in Petrischalen überträgt und diese dann bei 37°C +/- bebrütet um nach Stunden/Tagen das was da gewachsen ist, auszuwerten. Clostridien sind aber Anaerober, Urbakterien aus der Zeit wo es auf der Erde noch keinen Sauerstoff gab. Was bedeutet O² und O³ Sauerstoff und Ozon also auch Luft vertragen die kleinen Viecher gar nicht gut, sie wachsen also nicht auf den Nährboden und können somit nicht gefunden werden.

Eine Antibiotika assoziierte (verursachte) Bakteriensuperinfektion wie beschrieben, erklärt auch warum zuerst die Brieftauben, dann schwere Rassetauben und heute auch die kleinen Rassen betroffen sind. Es deckt sich mit dem zusätzlichen direkten Antibiotikaeinsatz. Bei vielen Brieftaubentrainern und Ehrenpreisfanatikern ist der Kühlschrank voll mit diesen "Wundermittelchen" und sie wurden und werden auch eingesetzt.

 

Diese (Verschwörungs-)Theorie kommt völlig ohne Viren aus, diese Viren, die bis heute kein einziger Mensch wirklich gesehen hat. Sie erhebt auch nicht den Anspruch auf die absolute Wahrheit, es könnte auch kompletter Bullshit sein, aber es könnte auch sein, dass es ziemlich genau so ist. denn Eins und Eins ist Eins.

 

P.S. Über die einzelnen Familienmitglieder der Clostridienfamilie C. botulinum, C. tetanie, C. perfringengs, C. difficile, C..... u.v.a.m. kann sich jeder selbst informieren, aber auch diese Bakterien haben nicht nur diese dunklen Seite, nein einige Clostridienarten sind auch sehr nützlich bei der Stickstoffsynthese in den Böden. Die C. die uns aktuell so große Probleme machen, hat der Mensch durch seinen intensiven und völlig sinnfreien Antibiotikaeinsatz erschaffen.

 

Schönow, den 23.10.2017 19:59 MESZ

 

22.10.2017 meine Gedanken zur JTK

Für das Erbrechen der Nahrung gibt es mindestens 2 Ursachen:

1. der Körper fährt ein Notfallprogramm um sich einer Vergiftung zu widersetzen. Jedem der schon mal zu tief in die Schnapsflasche gekuckt hat, muss dieser Vorgang nicht weiter ausführlich beschrieben werden.

2. der Ausgang des Körpers ist blockiert, oben kommt weiter Nahrung rein und durch die Verdauung verbunden mit Volumenvergrößerung und mehr oder weniger starker Gasbildung entsteht Druck im Verdauungstrakt. Bis zu einem gewissen Grad ist der Verdauungstrakt dehnbar, aber ab da entstehen Bauchschmerzen. Auch jetzt fährt der Körper wieder ein Notfallprogramm, er versucht den Überdruck durch den nicht blockierten Ausgang abzubauen. Das ist in diesem Fall der Schnabel, das Maul oder der Mund.

Mein Fazit (22.10.2017) Die JTK ist eine Blockierung der letzten 10-15 cm des Dünndarms. Was oder Wer diese auslöst, ist die spannende Frage, welche zu klären ist.

 

19.10.2017

Wissen wächst jeden Tag, aber nur wenn man mehr wissen will.

Seit heute weiß ich, es gibt nicht 2 sogar 3 Patente auf Glyphosat.

1. als Komplexbildner (Metall-Chelator, bindet Metalle wie Kalzium, Magnesium, Mangan, Kupfer, ...), hiermit erklärt sich der Mangel an Mineralien und Spurenelementen den ich auf meiner Website schon zum Thema gemacht habe.

2. als Totalherbizid, es tötet Pflanzen und damit die Tiere die von diesen Pflanzen leben.

3. als Breitbandantibiotikum, was bedeutet, dass erst die Bodenflora und anschließend die Darmflora der Lebewesen die den Sondermüll fressen "müssen", zerstört werden. Blöd ist das Glyphosat in geringen Dosen (Grenzwerte) Nützliche schon abtötet, aber auf Krankheitserreger nur schwach wirkt, so dass das Gleichgewicht zu deren Gunsten verschoben wird.

Mangelerscheinungen, Reizdarm, Krebs, Unfruchtbarkeit, Missbildungen, Parkinson, Alzheimer,.....

Glyphosat ist wahrscheinlich die gefährlichste Waffe die es je gegeben hat. Die Verlängerung der Zulassung in der EU steht am 25.10.2017 an, mehr als 1.300.000 Millionen Europäer haben an der Petition teilgenommen und Nein zu diesen Biozid gesagt.

Das Monsanto - Tribunal im April 2017 in Den Haag

14.10.2017

Hurra in 3 Schlägen fressen sie wieder. In No.4 fing es gestern Abend erst an. Also noch ne Horrorwoche? Als Züchter war ich genauso krank wie die Tauben. Partiell leichte Übelkeit aus Mitgefühl? Nachts bin ich aufgewacht und habe Stunden lang Probleme gewälzt. Bei ca. 40 Tauben hat das Immunsystem den biologischen Krieg gewonnen, was eine beeindruckende Leistung ist, bei 9 Familienmitglieder leider verloren. Auch 2 Einjährige sind darunter, natürlich die Besten. (Murphys Gesetz) Alle sind trotz wassergefüllten Kropf durch Darmverschluss verdurstet. Es war der schwerste Verlauf den ich bisher erlebt habe, nicht mal vor ~25 Jahren als Salmonellose diagnostizierte Krankheitsgeschehen waren so virulent und letal (ansteckend und tötlich). Dass die Jungtierbesprechung in Wansdorf der Auslöser war, daran besteht nicht der geringste Zweifel. Viele Aussteller bestätigten mir das Sie das Gleiche erleben.

Wir Taubenfreunde sind in der Pflicht aus der Verantwortung heraus, die wir gegenüber den Tieren übernommen haben, diese Probleme abzustellen, sonst wird die deutsche Geflügelzucht nicht wegen Ausstellungsverboten (H5N8/2016) verschwinden, sondern wegen unserer Ignoranz gegenüber der Jungtaubenkrankheit und diversen anderen Problemen. Inzwischen habe ich von 2 AJTK-Fällen bei Zwerghühnern nach einer Ortsschau erfahren.

Hinter vorgehaltener Hand sprechen die Brieftaubenleute davon, dass in Europa jedes Jahr Millionen von Jungtauben nicht von den Flügen zurückkehren und im gleichen Atemzug sprechen Sie über die JTK. In der Ausstellungssaison 2017/2018 werden tausende Rassetauben an dem Krankheitsbild AJTK verenden. Andere werden nach Überleben nie wieder zur "alten Form" zurückfinden. Es ist bereits 5 vor 12. Aus meiner Sicht sollte Ursachenerforschung während der Erkrankung stattfinden. Parallel dazu muss das Ausstellungsequipment (Transportkisten, Käfige, Wasser- und Futternäpfe, Gießkannen, Preisrichterkittel und -stäbe, Ausstellungshallen, Wellpappe...) mal genau unter die mikrobiologische Lupe genommen werden.

Was passiert eigentlich mit der Wellpappe nach der Schau? Papiercontainer? Lagerfeuer? Tüllmonne? Komposthaufen?

Forschung kostet Geld und Zeit und Zeit ist Geld. Daher die Frage wie organisieren wir so ein Projekt, denn auf BDRG, VDT, WHG, Taubenklinik... die seit Jahren durch "nicht erkennen" glänzen, werden wir nicht zählen können, obwohl einen letzten Versuch wäre es ja Wert. Die Gründung eines Vereins oder einer Stiftung mit dem Ziel der Ursachenerforschung wäre denkbar.

Eines hat mir doch wieder etwas Hoffnung gegeben, das Alttauben die diese Infektion schon mal mitgemacht haben, nicht mal durch fressen der erbrochenen Körner und saufen aus der gleichen Tränke anzustecken sind. Letztlich gewinnt die Natur doch. "Survial the fittest"

Wir können das Problem weiter ignorieren oder anpacken. Wer für anpacken ist, kann mich gern kontaktieren.

P.S. Ja. ich bin ein Nestbeschmutzer, aber das sind Jungtauben auch und wenn Ihr gewählten endlich die Probleme und deren Lösung angehen würdet, wobei Euch sicher Einige (bei entsprechender Anerkennung) unterstützen würden, dann würde ich Euch hier gern lobend erwähnen. auch Dich Reinhard

 

10.10.2017

Bei meinen Recherchen zur Ausstellungsjungtaubenkrankheit (AJTK) bin ich auf viele gleich lautende Meinungen gestoßen. Ob alle vom gleichen abgeschrieben haben, oder aus eigener Erfahrung eigenem Wissen zu ähnlich Ergebnissen gekommen sind, war nicht prüfbar. Die meisten Profis gehen davon aus, dass das PICV (PIgeon-Circo-Virus) die Ursache ist, eine Immunsuppression (Störung der körpereigenen Immunabwehr) von diesem verursacht wird und Toxine von massenhaft absterbenden Darmbakterien unter anderem zu Nierenversagen führen. Aber keiner weiß was genaues. Worte wie vermutlich, mit großer Wahrscheinlichkeit, muss weiter erforscht werden, wir hoffen auf einen Impfstoff... kennzeichnen unseren Wissensstand. Wir wissen also, dass wir nichts wissen. Also wie immer.

Das PICV soll latent (versteckt) in den Taubenbeständen vorhanden sein. Sehr interessant fand ich die Meinung, dass Tauben die eine PICV-Infektion durchgemacht und überstanden haben, anschließend wieder klinisch gesund erscheinen, die Viren noch 5 Monate lang vermehrt ausscheiden.

Wenn das so ist, was relativ wahrscheinlich ist, dann haben wir eine Erklärung dafür, warum wenn Jungtauben aus Beständen die schon durchgeseucht sind, oder sich eine Woche vorher infiziert haben (JtB-KCD-HV), mit Jungtauben die erstmalig ausgestellt werden zusammen kommen, die Viruslast um ein Vielfaches höher ist und damit die Schwere des Verlaufs steil ansteigt.

Ergo, Jungtauben die im September/Oktober durchgeseucht sind und die AJTK dank Ihres starken Immunsystems und der optimalen Pflege des Züchters überstanden haben, dürften erst wieder im April ausgestellt werden! Also erst in der nächsten Ausstellungssaison.

Es würde aber auch bedeuten, dass nicht die Tauben das Virus verbreiten, sondern wieder einmal der (ach so schlaue) Mensch.

 

07.10.2017

Nach der Ausstellung ist vor der Ausstellung nein ist vor der AJTK

Die Jungtaubenkrankheit (JTK) bei Rassetauben auch Ausstellungskrankheit (AJTK) (erst Körner auskotzen, dann grünen Schleim scheißen) genannt hat wieder mal 5 Tage nach den Einsetzen zugeschlagen. Da macht man sich so seine Gedanken, die da sind:

Wenn es so wäre, das die JTK von Circoviren (PICV) verursacht wird, die in den Zellen der Tauben in Tiefschlaf auf Ihren Auftritt warten und jede Immunschwäche, verursacht durch extremen Stress warten, warum ist sie dann so ansteckend auf die zu Hause gebliebenen Tauben, die keinen Stress hatten. Diese fressen die ausgekotzten Körner und das Elend nimmt seinen Verlauf nur die Geschwindigkeit steigt.

Wenn es ein Virus wäre, müssten die Körner mit Zellen umhüllt sein. Zellen der Kropfschleimhaut wären da denkbar?

Bei den Darmbewohnern sollen sich die Coli-Bakterien explosionsartig vermehren, was bedeuten würde, dass andere Platzhirsche plötzlich abgestorben sein müssen, was der schleimige Kot auch nahelegt, aber wodurch? Besiedeln Viren Bakterien, um sie sofort zu töten? Damit sie möglichst schnell nach draußen kommen, in der vagen Hoffnung einen neuen Wirt zu finden?

Viele viele Fragen, auf die ich auch nur keine Antworten habe??? Nur eins ist mir klar, alle mir bekannten theoretischen Erklärungsversuche sind eher unwahrscheinlich.

Oder ist die AJTK doch eine durch kontaminierte Transportkisten, Ausstellungshallen, Ausstellungskäfige, Käfignäpfe, Preisrichterkittel und -stäbe.... verursachte bakterielle oder auch Pilz Infektion? Oder gar eine Vergiftung? Wodurch? Durch wen oder was?

Mir ist auch ein Fall bekannt, wo Zwerghühner 2017 nach einer Ausstellung ein ähnliches Problem sogar mit starken Verlusten hatten.

Wenn man die ausgekotzten Körner einsammelt und bis zum nächsten Sommer konservieren könnte, dann wäre ein "kontrolliertes" Durchseuchen vor der Ausstellungssaison machbar. So wie die Brieftaubenleute Ansteckungsflüge mit den Jgt. machen.

Besser wäre es aber, wenn mal einer mit Ahnung und eigenem Labor uneigennützig die wirklichen Ursachen suchen würde. Uneigennützig ist hier aber wohl das Problem.

Schönow, den 07.10.2017 an einem verregneten dunklen Novemberwettertag

03.10.2017

Pilzexkursion mit Petra vom Imkerverein. siehe Button "Pilze"

02.10.2017

beim Schaufertigmachen meiner Tauben lasse ich immer ein altes Radio laufen, um die Tauben an die Nebengeräusche in der Ausstellungshalle zu gewöhnen und was lief im Radio? Michelle

Tauben und auch Träume haben Flügel

01.10.2017

bei der heutigen Jungtierbesprechung haben 2 meiner 4 vorgestellten Tauben ein Diplom erhalten. Die blaue 0,1 ist als zweitbeste Jungtäubin der JTB gekürt worden. Es zeigt mir, so ganz falsch, kann ich nicht mit meinen Vorstellungen von schönen Kingtauben nicht liegen.

Ich müsste also total happy sein. Bin ich aber nicht, da mein Versuch über den Sinn und Unsinn und den merkwürdigen Werdegang der Ringgrößenänderung von 10 auf 11 mm zu sprechen in einer unsachlichen von Anfeidungen gekennzeichneten Diskussion (nein keiner Diskussion) geendet hat.

Wenn man nicht mehr sachlich diskutieren und Kompromisse suchen kann, dann ist jede Demokratie am Ende.

In der Versammlung wurde kein einziges Wort über Tauben gesprochen, nur über Menschen, Partys und wie man möglichst schnell besoffen wird, obwohl es ja (wie 2016 verkündet) wieder mehr um Tauben gehen sollte.

Es gibt Menschen die wollen immer nur Party machen und andere die wollen die Welt (zum positiven) verändern und noch die gesamte Bandbreite dazwischen.

Es war mit Abstand die langweiligste Versammlung ever. So etwas werde ich mir nicht mehr antun.

Der Spruch des Tages: In diesem Punkt schließe ich mich der Mehrheit an. Welcher Mehrheit denn? Keine Ahnung. Der Mehrheit halt.

Stellt sich die Frage: Whats wrong in Germany?

 

20.09.2017

Spruch des Tages:

Wenn Du denkst einer ist nett,

dann hast Du bloß noch nicht mit Ihm geerbt.

(von Dr. Uwe K. 19.09.2017)

10.09.2017

Wen kannst Du als Geflügel- und Naturfan wählen? Alle Parteien wurden zur Vogelgrippe befragt. Hier die einzige vernünftige Antwort.

der Partei: DIE DEUTSCHE MITTE

Wenn Sie gewählt werden, werden Sie die Gesetzeslage so ändern, dass nicht mehr nur aufgrund von Verdacht getötet werden darf?

Wir als Deutsche Mitte (DM), sehen in der „vorsorgliche“ Keulung einen Widerspruch zu dem bestehenden Tierschutzgesetz.

Die DM hat im Parteiprogramm, die artgerechte Tierhaltung verankert.

Das würde die Abschaffung der Massentierhaltung, in der heutigen Form, bedeuten.

Alle Tiere haben das Recht auf ihren natürlichen Lebensraum. Was bei den meisten Nutztieren, eine Wiesen oder Weidehaltung bedeutet.

Die hohe Geflügeldichte in den Hallen, die den Ausbruch der Vogelgrippe fördert, ist nicht im Sinne der DM.

---------------------------------------------------------------

Werden Sie, im Falle eines Wahlsiegs die unnötige Stallpflicht, zumindest für kleine Halter, aber vor allem für uns Züchter abschaffen?

Die DM möchte die Selbstversorger stark fördern. Unter anderem mit der Möglichkeit, eine 400 qm „Scholle“ zum Bewirtschaften. Dieses wird für Einige sicher auch Hühnerhaltung beinhalten.

Da es in kleinen Hobbyhaltungen und Zuchtvereinen zu keinem schwerwiegenden Fall von H5N? gekommen ist, halten wir die Aufstallung dort für besonders unnötig und diese gehört abgeschafft.

Die Züchter leisten einen wertvollen Beitrag zur Rassenvielfalt und das ist schützenswert.

-----------------------------------------------------------------------

Werden Sie sich für bessere Kontrollen und UNABHÄNGIGE Institute um Umgang mit der Vogelgrippe einsetzen?

Wir in der DM, finden eine Zentralisierung, auf nur ein Institut, bedenklich.

Die Verstrickungen des FLI mit der Wirtschaft (ob PHW oder Tönnies), sind einer objektiven Einschätzung sicher nicht förderlich. Auch könnte die Transparenz, seitens des FLI, deutlich besser sein.

Um die Ursachenforschung an H5N? unabhängig und zielführend zu gestalten, wären mehrere Institute besser geeignet, da sie auch regional schneller agieren könnten.

----------------------------------------------------------------------

Wird sich Ihre Partei im Falle einer Regierungsbeteiligung für die Abschaffung der Stallpflicht einsetzen !?

Die DM würde sich auf jeden Fall dafür stark machen, denn bei den hauptsächlich betroffenen Massentierställen, besteht ja „Daueraufstallung“ und die Schutzwirkung ist nahe Null.

----------------------------------------------------------------------------------

Werden die/ Wird die XXXX das Seuchenschutzgesetz zu unseren Gunsten ändern?!

Wenn die Wildvogelthese widerlegt wurde und die wirklichen Verschleppungswege bekannt sind, dann müsste auch das Gesetz, dem entsprechend geändert werden.

https://deutsche-mitte.de

DM-Kurzprogramm-2017.pdf

Quelle: aktionsbuendnis-vogelfrei.com

Ja, dieser Christoph ist auf unserer Seite und nennt auch bei vielen anderen Misständen Roß und Reiter. Es gibt am 24.09. nur 2 Alternativen: es muss sich vieles radikal ändern oder weiter so, mit Mutti und Vollgas gegen die Wand.

09.09.2017

EE-Kingtauben Ringgrößenänderung von 10 auf 11mm.

25.05.2017 die ESKT (EuropaStandardKommissionTauben) beschließt, dass es bei 10 bleibt, aber 11 auch zugelassen ist.

16.06.2017 der BZA veröffentlicht in der GZ die Standardänderung von 10 auf 11mm. (Hasselbachtal im Mai 2017) Nach der ESKT-Sitzung? Redaktionsschluss war der 23.05.

August 2017 der KCD-Vorsitzende schreibt, dass der Europastandard bei der Ringgröße 11 nun den USA folgt.

Irgendwie kommt man sich da doch ver...rscht vor.

Ein Glück steht aber in den AAB §VII, Abs.5.b Ein kleinerer Ring als lt. Standard vorgeschrieben ist, schließt nicht von der Bewertung und Prämierung aus.

Und da sind wir gleich beim nächsten Problem, was uns 2011 als Europastandard "verkauft" wurde, enthält weder Maße, noch Gewichte und auch keine Ringgröße. Was nun?

 

08.09.2017

Heute wollte ich die Ringe für 2018 bestellen und meinen Ringwart fragen, ob er für unsere Papageien, welche auf 5 Eiern hocken, auch Ringe besorgen kann und habe die Email vom Vorjahr kopiert, aber da fiel mir ein, ab 2018 sollen wir 11er Ringe auf die King fädeln.

Mh, warum eigentlich 11 mm? Ja auch ich habe einige alte Täuber bei denen sitzt der 10er Ring ziemlich straff. Die haben alle eins gemeinsam, sie überschreiten das "alte" Standardgewicht von 850 - 1050 Gramm. Dieses Gewicht gilt immer noch im Mutterland, dort steht im Standard Weigth: 30 to 37 ounces (850-1050 Gramm). Sicher braucht man solche starken Tiere um Ausgleichspaarungen vornehmen zu können, aber das soll jetzt der Standard werden???

Unsere Kingtauben haben sich von ihren Urahnen der Columbia livia (~330 g) im Gewicht schon um den Faktor 3 bis 4 entfernt und das hat uns viele Probleme eingebracht, ohne die wir, und die Tauben auch, besser klarkommen würden.

Der Homo erectus wog bei 160 cm Körpergröße ca. 65 kg. Diese mal Faktor 3,2 dann würde der Durchschnittsmensch heute 208 kg wiegen. Da es Individuen gibt, die soviel auf die Waage bringen, wissen wir auch, was das für diese Doppelwopper bedeutet.

Ich halte das wieder für einen Schritt in die falsche Richtung und wäre dafür bei den Ausstellungen eine Waage aufzustellen, wo die Preisrichter die Möglichkeit hätten zu leichte, aber auch zu schwere Tiere festzustellen. Tauben die im 40er Käfig an den zur Deko aufgelegten Zweigen knabbern, sind auf den Ausstellungen auch schon oft zu beobachten.

Für die Zukunft der Kingtaube ist für mich eine Größen- und Gewichtsbeschränkung essentiell.

 

07.09.2017

Ecki Fuchs hat es heute geschafft mich zu besuchen. Wir kennen uns seit gefühlten 25 Jahren und ich bin seit vielen Jahren 3-4 mal pro Jahr bei Ihm.

Im Gespräch stelle er die Frage: Warum hast du denn Hubbel eingekreuzt? Wegen der Fuchtbarkeit? Antwort: Ja, hauptsächlich. Die King haben ja nicht mehr gezogen und nur am Glyphosat verseuchten Milo/Dari wird´s wohl nicht gelegen haben. Und hat´s geklappt? Antwort: Ja.

Aber da ist noch mehr:

wie Doppelbrust,

anatomisch optimaler Stand (leicht eingewinkelte Gelenke),

freier roter Augenrand,

die Augen weit auseinander,

leuchtende Irisfarben,

Schnabelwarzen leuchtend weiß und feine glatte Struktur,

kräftige Schnäbel und Knochen.

Weil ich die Abstammung kenne, kann ich die Hubkings jetzt F5 von den "reinen" King´s unterscheiden, aber nur deshalb.

 

04.09.2017

Spruch des Tages:

Was hat diese Welt mit einer Blue-Jeans gemeinsam?

Na die größen Nieten sitzen an den wichtigsten Stellen.

15.08.2017

2017 der kälteste regenreichste "Sommer" seit vielen Jahren. Soll das die Klimaerwärmung sein? Es gibt seit vielen Jahren mal wieder richtig viele Mücken. Nein, nicht was Ihr denkt, ja Geld gibt es auch ohne Ende, aber es ist sehr ungleichmäßig verteilt. Im meinen großen massiven Taubenschlag sind die Wände dicht unter der Decke voll mit den Viechern. Die Druckprobe am gestrigen Abend führte zu vielen roten Flecken. Sind die Tauben doch Nahrungsquelle für die Mücken, dass hatte ich nicht so auf dem Schirm. Bei so vielen Mücken könnte das ein Problem werden. Ich versuche mal das Pfefferminzöl.

12.08.2017

es wird sich nichts, jedenfalls nichts zum positiven verändern, wenn Ihr am 24.September das Kreuz bei CDU/CSU macht. Warum? lest selbst

Stellungnahme der CDU/CSU auf Anfrage des BDRG

03.08.2017

Fipronil in Hühnereiern, die Mainstreampresse und "besorgte" Politikdarsteller machen jetzt einen Lebensmittelskandal daraus. Was es auch ist, aber schon seit 15 oder mehr Jahren. Frage: warum jetzt? Antwort: Sommerloch. Unser täglich Gift...wo kommt es her?

 

Ich habe gestern und heute den ganzen Tag gegrübelt, woher ich das Zeug kenne, jetzt ist es mir eingefallen, es ist der Wirkstoff in FRONTLINE, welches viele "unbedarfte" Tauben- und Hühnerzüchter obwohl es nur für die Vergiftung von Hunden und Mietzekatzen zugelassen ist, gegen Federlinge und die rote und die nordische Vogelmilbe auch direkt am Tier einsetzen.

 

Auch ich habe vor vielen Jahren mit der Nordischen zu tun gehabt (immer nach der Ausstellung) und noch eine 100 ml Sprühflasche die bis 12/2011 verwendbar war im Schrank. Weil ich mich damals mit dem Thema beschäftigt und dabei herausgefunden habe, dass das Zeug so giftig ist und die Wirkungen überhaupt nicht untersucht worden sind, ist die Flasche fast noch voll. Seit dem ich mich weigere so´n Zeug anzuwenden, muß ich wieder mehr Jungtauben beringen.

 

Wer solch Zeug einsetzt, der vergiftet seine Tiere und auch sich selbst und sollte nicht auf die Tauben schimpfen, wenn die Nachzucht ausbleibt.

 

Es gibt viele andere chemiefreie Methoden die Mitbewohner des Federviehs auf einem akzeptablen Niveau zu halten. Allen diesen ist gemein, sie sind zeitaufwändig, unbequem, müssen regelmäßig wiederholt und kosten fast nichts.

 

Welche das sind? ja da solltet Ihr auch mal selber die letzten grauen Zellen anstrengen, um Eure eigenen natürlichen Mittel und Wege zu finden! Es gibt sie.

 

P.S. ich bin mir nicht ganz sicher, war Fipronil nicht auch das Zeug, was bei den Rindern die BSE-Krise ausgelöst hat?

 

Schade, dass nicht auch nach Glyphosat in den Eiern gesucht wurde

 

29.07.2017

Kingtauben 2017 erste Fotos

 

01.07.2017

53 Ringe sind montiert, 12 sind schon wieder runter. Die letzte Brut für dieses Jahr beginnt. Mit der Möglichkeit 2017 an einer Ausstellung teilzunehmen, rechne ich nicht wirklich.

Denn ab heute sind es noch 4 Monate bis zum nächsten behaupteten Vogelgrippeseuchengeschehen und da Ihr nix unternehmt, um dieses Lügenmärchen bloß zustellen, wird es in den Recall, in die Wiederholung gehen.

Die Krickenten in Sibirien planen schon die Logistik des Virustransport nach Zentraleuropa. Nach der Paarung und Eiablage brüten die Enten ja allein und die Erpel langweilen sich, also beschließen sie mal schnell in den Puff nach Nord-Korea zu fliegen. Dort wird Ihnen dann von dem bösen Kimjongto-Enten das neue Vogelgrippevirus HxNxxl übergeben. Spätestens am 01.11. muss es in Stralsund sein. Oh, Fixtermin das kostet extra.

Ja diese Zeilen erkennt jeder sofort als Märchen, wenn aber ein Professor eines Bundesforschungsinstitut den gleichen Schwachsinn in etwas geschwolleneren Deutsch von sich gibt, ja dann ist das so.

Der BDRG-Vorstand verhandelt in Berlin mit den Herren Bleser und Bätza, beide sind als Lobbisten der deutschen Tierquälerindustrie enttarnt. Da fragt man sich, ob nicht auch der BDRG-Vorstand über Zuwendungen aus Cuxhafen gesteuert wird???

Wacht endlich auf, ihr werdet verarscht, ja schon lange und nicht nur vom Eff-El-Ihhh.

 

26.05.2017

Oops, an error occurred!

Am 18.04.2017 war mein Webhoster der Meinung ein Update auf seinen Servern installieren zu müssen, worüber er natürlich auch "rechtzeitig um 15:31" also 6,5 Stunden vorher per email informierte, anschließend funktionierte oops diese Seite nicht mehr.

 

Sehr geehrter Herr .........,

 

wir möchten Sie darüber informieren, dass wir in der kommenden Nacht

 

-  von Dienstag (18.04.2017) auf Mittwoch (19.04.2017)

-  in der Zeit von 22:00 Uhr bis ca. 2:00 Uhr

planmäßige Wartungsarbeiten im 1blu-Rechenzentrum durchführen werden.

 

Innerhalb dieses Zeitraums wird Ihnen Ihre Internetpräsenz für ca. 60 bis 90 Minuten nicht zur Verfügung stehen.

 

Wir führen die Arbeiten bewusst nachts durch, um die Einschränkungen für Sie so gering wie möglich zu halten.

 

Im Anschluss an die Arbeiten werden Ihnen sämtliche Dienste wieder wie gewohnt zur Verfügung stehen.

 

Wir entschuldigen uns für eventuelle Unannehmlichkeiten und bedanken uns für Ihr Verständnis.

 

Freundliche Grüße aus Berlin!

 

Mehrere Telefonate führten zu nix, außer zu weiterer Verwirrung. Horrorszenarien wie "muss wohl alles neu aufgesetzt werden", "uralte CMS-Version", "php Version wird nicht mehr unterstützt" und ähnliches war von den "Fachleuten" zu hören.

Heute habe ich herausgefunden, dass sich durch das Update (zur Sicherheit) die erforderlich Zeichenzahl beim Passwort um 2 Zeichen erhöht hat. Was natürlich keiner gewusst hat???

Es zeigt wieder mal: je größer ein Unternehmen, je weniger Anbieter, je schlechter die Qualität. Sie können machen was sie wollen und sie tun es auch.

Ja, ich bin nun wieder online, Nein die Webpolizei hat die Seite nicht wegen kritischer Themen abgeschaltet. Noch haben wir durch das Grundgesetz garantierte Meinungsfreiheit. Noch.

 

16.04.2017

Am Montagabend war eine jährige 0,1 von meinen Freifliegern nicht zur Fütterung erschienen. Draußen war sie auch nicht zu finden. Fand ich nicht gut, aber war seit mehr als zwei Jahren der einzige Verlust.

Am Dienstagabend fehlte eine Jungtaube die erst seit 3 Wochen draußen unterwegs war. Mh?

Am Mittwochnachmittag klingelte Hühnerhorst von schräg gegenüber am Tor, er sagte nix, zeigte nur auf eine blaue Täubin die auf seiner Straßenseite übers Gras lief. Mh??

Am Donnerstagnachmittag komme ich aus der Werkstatt und sehe wie der Apfelbaum, genau da wo die Amsel Ihr 2. Nest gebaut hat, wackelt als wäre Sturm, die Nebelkrähe war gerade dabei das Nest komplett zu zerpflücken, waren wohl noch keine Eier drinnen.

Als sie mich entdeckte, flog sie los und genau über das Vordach wo einige Tauben drauf saßen. Ein alter Täuber (einer der seit 5 Jahren da überlebt hat) flog auf und was macht die Krähe stürzt sich im Flug auf Ihn, er fliegt laut klatschend über Nachbars Dach und war weg. Ah-ha

Nach einer großen erfolglosen Runde zu Fuß durch die Siedlung, bei der ich 7-8 Nebelkrähen gesehen habe die intensiv Futter suchten, der wird morgen früh schon wieder vorn Einflug sitzen.

Was ist passiert? Bis letzte Woche fand ich es total Klasse, dass die seit Jahren gegenüber brütenden Nebelkrähen mir jeden Habicht verjagt haben, na fast jeden, bei schlecht Wetter hat das auch nicht immer geklappt. Die Krähen haben sich aber Mangels wirklicher Feinde so stark vermehrt, dass dieses Jahr 2 Nester im Sichtbereich sind. Die Krähen haben wahrscheinlich Junge und, dumm gelaufen, es sind Schulferien, der Nachschub an unbeliebten Pausenbroten ist also versiegt, die Nester der Freibrüter sind bereits alle geplündert, die Igel machen noch Winterschlaf und liegen noch nicht platt auf der Straße, Nahrung ist knapp.

Der Täuber ist nicht wieder gekommen. Jetzt haben die Tauben Stallpflicht, also solange Ferien sind.

So ist das in der Natur: erst gibt es 5 Jahre viele Insekten, dann 3 Jahre viele Frösche, dann 2 Jahre viele Ringelnattern, dann 1 Jahr viele Waschbären und dann, dann geht alles wieder von vorne los. Probleme entstehen immer wenn der Mensch eingreift und die natürliche Selektion z.Bsp. durch Fütterung von Krähen verhindert.

Wer Krähen selektiert? Kolkraben räumen die Nebelkrähennester aus. Das ist ein lautstarkes Specktakel, da tun Dir die Krähen und ihre Jungen leid. Auch Kolkraben haben sich "mit der steigenden Nebelkrähenpopulation" in der Umgebung angesiedelt. Auf 100 Krähen kommt gefühlt ein Kolkrabenpaar. Mal sehen wie die Sache weiter geht?

 

Rah-Raahh-Raahh

 

06.04.2017

SpD = Sie plündern Deutschland

https://www.youtube.com/watch?v=V16VBgQoTLM

 

26.03.2017 Lobbykratie / Lobbyplanet ><<<< LobbyControl

Harald Schuhmann (eine Ausnahme unter den die sich Journalisten nennen, einer der die Bezeichnung Journalist noch verdient) erklärt woran die Demokratie krankt.

https://www.youtube.com/watch?v=t7pFeL-0_5I

Wem nützte die Vogelgrippe? Qui bono? Von wo nach wo, floß das Geld.

 

21.03.2017

die sinnlose Aufstallungspflicht des Geflügels wurde heute im Land Brandenburg bis auf wenige "Risikogebiete" aufgehoben. Hurra. Sie glauben scheinbar selbst nicht mehr an deren Sinn oder der Widerstand ist doch zu groß geworden. Schliesslich ist 2017 ja Wahljahr.

Nach dem Vogelschnupfen, ist vor dem Vogelschnupfen. Wenn jetzt zur Tagesordnung übergegangen wird, dann wird uns das Murmeltier im November wieder begrüßen. Also macht was!!!

https://www.barnim.de/aktuelles/news-details/mdjev-minister-ludwig-informiert.html

 

19.03.2017 also für morgen

Erst sind alle Vögel frei, dann sind alle vogelfrei.

https://www.youtube.com/watch?v=ID6KY1QBR5s

 

18.03.2016

I can built DNA, I can be a big star, You´re the key to my PCR

https://www.youtube.com/watch?v=ID6KY1QBR5s

Der Song läuft im FLI den ganzen Tag, als Endlosschleife.

 

17.03.2017

sie feiern Ihre PCR (sprich Pi_cie_ahr) Virensuchmaschine, die sogar Viren findet wenn keine da sind:

https://www.youtube.com/watch?v=x5yPkxCLads

Der Song war bestimmt nicht ganz billig, es muß also viel, sehr viel Geld mit der PCR verdient werden. Da könnten Einige auf dumme Ideen kommen?

Der PCR-Machine verdankt das FLI jedenfalls, dass es noch existiert und nicht wie geplant 2004 zu gemacht wurde. War der Chef nicht kurz zuvor in den USA?

 

11.03.2017

 

wollte eigentlich noch 30 Unterschriften hochladen, da fand ich das:

Contra Was spricht gegen diese Petition? Einsperren und Töten Wegen H?N?

Sie stören einige Mächtige im Land die uns zeigen dass sogar Staatlich angestellte Fachleute(Veterinäre) den größten Blödsinn brav wie kleine Lämmer umsetzen.

 

mein Gegenargument

 

Ja diese Störung ist auch Sinn und Zweck der Petition.

 

Das leider kürzlich verstorbene Urgestein der Deutschen Rassegeflügelzucht Dr. Werner Lüthgen (der in seinem Berufsleben auch Amtstierarzt war) sagte im Sommer 2016 auf dem VDT-Meeting in Berlin: "Früher wurde man Amtstierarzt mit 25 Jahren praktischer Berufserfahrung, heute kommen die (noch nicht trocken hinter den Ohren) direkt von der Uni."

 

Bei den Bundesministern ist dass auch so: früher musste man Fachkompetenz haben um Minister zu werden, heute reicht es einer Regierungspartei anzugehören und ein Jurastudium irgendwie zu Ende gebracht zu haben. Bei der Doktorarbeit kann man schon mal Hilfe von wirklich Kompetenten annehmen.

 

Völlige Kompetenzfreiheit erleichtert die "Arbeit" ungemein, kannste glauben.

 

Unsere Politikdarsteller sind ja offensichtlich so ahnungslos, (also wenn man Ihnen keinen Vorsatz unterstellen will) dass es Ihnen nicht möglich ist die Zusammenhänge realistisch zu erkennen und dann sinnvolle Taten folgen zu lassen.

 

Es gibt 2 Arten alles verkehrt zu machen, entweder genau das Gegenteil von dem zu tun, was nach Abwägung aller Umstände als richtig erkannt wurde (die Friedrich & Stefan Löffler-Methode) oder es einfach gleich immer richtig verkehrt zu machen.

 

Also stören wir weiter, wo immer es notwendig ist. Es ist erste Bürgerpflicht seine Stimme zu erheben, wenn was verkehrt läuft. Und es läuft einiges verkehrt, eigentlich fast alles. Der Tag hat nicht so viele Stunden, wie man schreien müsste.

 

armes Deutschland am 11.03.2017 Fc

 

10.03.2017

heute war ein ruhiger Tag, in Tegel und Schönefeld wird gestreikt, kein einziges Flugzeug war am Himmel, dafür viele kerngesunde Graugänse und Kraniche auf dem Weg in ihre Brutgebiete, die Meisen führten Revierkämpfe, die Goldhähnchen suchen in der Weissfichte nach Nahrung, der Dompfaff war im Walnussbaum auch mal zu sehen und nicht nur zu hören. Da hab ich schnell noch einen Nistkasten am Kirschbaum angeschraubt. Die Taubenpaare haben sich alle zusammengefunden und schleppen Walnussblätter in die Nistschalen.

 

05.03.2017

wenn der schwarze Vogel mit dem gelben Schnabel wieder singt,

dann ist Anpaartermin für die Columba livia domestica und gestern Abend trillerte er von der großen Weissfichte. Ergo war heute vormittag anpaaren angesagt.

Jetzt am Abend sind bis auf ein Paar von 12 schon alle zusammen.

Mit der Natur gehts viel einfacher.

 

04.03.2017

Endlich:

https://www.bdrg.de/zusammenarbeit-zwischen-bdrg-aktionsbuendnis-vogelfrei

 

24.02.2017

Der Bundespräsidentist hält seine Antrittsrede:

https://www.youtube.com/watch?v=IeszX47XKCw

 

22.02.2017

www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/Vogelgrippe-Wie-verbreitet-sich-Virus,nordmagazin40490.html

Hallo Paul,

schön das der NDR auch mal kritisch informiert, Till Backpflaume erzählt immer noch den selben Schwachsinn, diesen Teil hätte man (schon wegen dieser einschläfernden Stimme) weglassen können.

https://www.youtube.com/watch?v=ZshF987TM4s Die Einschaltquote um 19:30 wäre mal interessant.

Ich hatte gerade wieder 16 Unterschriften hoch geladen. Die meisten von Bioeier- und Biogemüsekäufern aus Berlin. Meine Biogemüsegärtnerin nimmt die Unterschriftenlisten mit auf die Wochenmärkte der Hauptstadt.


Anschließend habe ich mal die 19 Webseiten der BDRG-Landesverbände auf die Petition hin durchsucht. https://www.bdrg.de/landesverbaende-350464

 

Es war frustrierend nur B,B&B (Bremen, Bayern & Baden) haben leicht findbare Links zur Petition.

Der Rest ignoriert das Problem und plant Ausstellungen für 2017, die dann nicht stattfinden werden.

Bei den über 9000 sind doch nicht mal 1000 organisierte Rassegeflügelzüchter dabei.? Oder? Sagtest Du nicht wir sind 144000?

Die deutsche Rassegeflügelzucht ist tot und nur zu faul zum umfallen.

Die Funktionäre vertreten Ihre Mitglieder nicht, scheinen aber irgendwie mitzumachen bei der Virusverschwörung. (Ausnahmen wie M. v. Lüttwitz bestätigen die Regel)

Viele Hühner- und Wassergeflügelzüchter haben Angst, wovor auch immer, sind zu feige und ergeben sich Ihrem Schicksal.

Der WGH wusste schon im Sommer das 2016 ein HPAIV-Jahr wird und testet deshalb mal die Legeleistung von Dt. Sperber gegen Lohmann-Dual (siehe GZ 3/2017) unter Aufstallungsbedingungen. Wenn dann die Lohmanns mehr Eier bei weniger Futter und mehr Schlachtgewicht erreichen, was zu erwarten ist, dann hat der WGH der RGZ massivst geschadet.

Viele der "reinen" Taubenaussteller"züchter" sind eh nicht Teamfähig, ignorant, faul, egoistisch, Erfolgsgeil, von Tierliebe und von der Natur Lichtjahre entfernt.

Im Sommer 1989: Erich Honecker kommt Nachts aus dem Kuba-Urlaub zurück nach Ost-Berlin geflogen, der Tower antwortet nicht, der Flughafen in Berlin-Schönefeld ist aber hell erleuchtet, nach 3 Überflügen landet der Pilot schließlich die Maschine, keine Rolltreppe kommt angefahren, kein roter Teppich wird ausgerollt, Erich muss die Notrutsche benutzen, kein Mensch auf dem Flughafen zusehen, an der Tür zum Terminal flattert ein Zettel im Wind, darauf steht: Erich Du bist der letzte in der DDR, mach´s Licht aus!

Ob der BDRG-Vorstand schon übt, welcher Schalter wie umzulegen ist?

 

07.02.2017

der BDRG hat nun endlich seine "Experten" gebündelt und eine Absichtserklärung veröffentlicht:

https://www.bdrg.de/kampf-leiden-rassegefluegels

Was lange gährt wird, doch noch gut?

Nein, Konkretes sucht man vergebens. Ausgegangen wird auch hier, von einer hochpathogenen Seuchensituation, die Deutschland ins Verderben stürzen könnte, für die aber belastbare Daten (Nachweise) bis heute fehlen. 450 tote (HXNX-Antikörper tragende) Wildenten bei Millionen von Zugvögeln, das sind noch nicht mal Promille.

Der dickste Strohhalm den wir zur Zeit haben, ist die Petition die den Bundestag auffordert sich mit der Geflügelpestschutzverordnung zu befassen:

http://www.kingtauben-fischer.de/typo/startseite/petition-gegen-viruswahn/

Warum der BDRG aber nicht auf diese Idee gekommen ist, deshalb auch keine Werbung dafür gemacht wird, da kann sich jeder seinen eigenen Reim drauf machen.

Über 7367 Federviehfreunde unterstützen die Petition bereits. Die können nicht alle Gagga sein.?!€$ Also erst Stimme abgeben und dann wieder hinlegen!

 

01.02.2017

je länger und um so tiefer Frau gräbt, kommt irgendwann eine andere Wahrheit ans Tageslicht.

siehe Button (deutsch=Schaltfläche) Vogelschnupfen 2017

 

30.01.2017

wer sich immer noch nicht vorstellen kann, dass die Vogelgrippe erfunden wurde, um richtig viel Geld zu verdienen, der sollte sich mal mit dem Dämmstoffwahn beschäftigen!

https://www.youtube.com/watch?v=upuql7b0UjY

 

25.01.2017

Spruch des Tages, sagt ein Schwein zum anderen:

"Du ich habe gehört, der Bauer füttert uns nur so gut, weil er uns schlachten will."

Darauf antwortet das andere Schwein:

"Ach Du immer mit Deinen Verschwörungstheorien."

 

24.01.2017

gegen Vogelschnupfen wirkunglose Tabletten (die Nebenwirkungen sind allerdings heftig) als Rekordumsatzbringer der Pharmaindustrie:

http://www.zeit.de/online/2006/11/tamiflu_rumsfeld

Stellt sich die Frage, was war zuerst da, Tamiflu oder H5N1?

 

21.01.2017 in Berlin die Gegenveranstaltung zur

grünen (schöne heile Welt) Woche

https://www.youtube.com/watch?v=bMYLH7E6rdY

 

16.01.2017

was aus dem Vogelschnupfen gemacht (promoted) wird, ist so trauig, aber

hier gibt´s mal was mit Vogelgrippe zum lachen.

https://www.youtube.com/watch?v=eM1RKMsNEoU

 

12.01.2017

organisierte Gegenwehr konnte Keulungsanordnung aushebeln. 540 Tiere gerettet.

rgzv-cimbria.de/weiteres_Rettung_der_Tiere_in_der_Zuchtanlage_W%C3%B6rth_am_Rhein_seite_11

http://www.swr.de/swr1/rp/nachrichten/rheinland-pfalz/vogelgrippe-in-zuchtverein-in-woerth-beschluss-ueber-keulung-verzoegert-sich/-/id=1533608/did=18788622/nid=1533608/1uvk006/index.html

 

11.01.2017

Sehr geehrte Frau Ministerin Höfken,

ja die vitalen Geflügelbestände haben gegen H5NX-Viren aus 2004 oder 2006 inzwischen eine belastbare Immunität entwickelt,

die verhindert dass sie auch nur minimale Symtome zeigen, was der Antikörpernachweis (Titerbestimmung) eindeutig nachweist.

Der Grund für die Entwicklung der Immunität sind Tiergerechte optimale Haltungsbedingungen im Freiland, wie sie bei Geflügelliebhabern (-züchtern) die Regel sind.

Aus einen Antikörpernachweis den Schluss zu ziehen, dass diese gesunden und immunisierten Tiere getötet werden müssen, ist mal vorsichtig ausgedrückt genau um 180° verkehrt.

Das FLI ist alles andere als ein unabhängiges Institut. Aus wissenschaftlicher Sicht wäre hier das 2 Augenprinzip (Gutachten und Gegengutachten) erforderlich.

Wenn jetzt kerngesunde Tiere getötet werden, wird nicht mal der GefPestSchutzVerortung (oder so) genüge getan,

aber gegen Tierschutzgesetze, das Washingtoner Artenschutzabkommen,

aber noch wichtiger gegen den gesunden Menschenverstand gehandelt.

und gegen humane Moralvorstellungen.

Bitte überdenken Sie die Keulungsentscheidung nochmals. Sie ersparen den Tieren, sich selbst und allen Beteiligten viel Kummer und Leid.

Wenn alle Berliner mit Viren oder Antikörpern im Blut morgen zu Hause bleiben müssten, dann hätte die Berliner U-Bahn morgen früh keine Fahrgäste mehr.

Den Betroffenen von Keulungsaktionen kann ich nur empfehlen, alles mit der Kamera aufzunehmen und im Netz hochzuladen und an die Presse zu geben.

 

09.01.2017

Beziehungen schaden nur dem der keine hat (Weisheit aus 40 Jahren sozialistischer Mangelwirtschaft)

http://www.toennies-forschung.de/tf/kuratorium_mettenleiter.php

 

05.01.2017

http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/quer/161215-quer-stallpflicht-100.html

29.12.2016

5500 Unterstützer für die Petition in Sachsen sind nicht schlecht für den Anfang, aber nun geht es um eine Petition an den Bundestag, die die Geflügelpestschutzverordnung und die Kompetenz und Unabhänigkeit des FLI (zu Recht) in Frage stellt.

https://www.openpetition.de/petition/online/ueberpruefung-der-geflpestschv-aufhebung-der-generellen-stallpflicht-keine-keulung-auf-verdacht

 

openpetition.de/!fskts

Informationen dazu findet Ihr auf der Seite des Flensburger RGZ-Vereines Cimbria

rgzv-cimbria.de/h5n8

und unter

https://aktionsbuendnis-vogelfrei.jimdo.com/

hier wurde ausgiebig recheriert und was dabei zu Tage gekommen ist, treibt mir die Tränen in die Augen. Aber seht selbst und bildet Euch Euer eigenes Urteil!

 

28.12.2016

hier das Ergebnis der Petition an den sächsischen Landtag

https://www.openpetition.de/petition/blog/risikobasierte-lokale-und-zeitlich-begrenzte-einschraenkung-der-freilandhaltung-fuer-gefluegel

Vielen Dank für Eure Unterstützung. Vor allem an die Züchterpersönlichkeiten unter Euch, die ich aktivieren konnte. Schön das wir zusammenhalten, wenn´s ans Eingemachte geht. Um diesen HXNX-Terror zu besiegen, wird aber mehr erforderlich sein.

 

13.12.2016

noch 11 Tage läuft die Online-Petition

"Risikobasierte, lokale und zeitlich begrenzte Einschränkung der Freilandhaltung für Geflügel"

iniziert vom Sächsischen Rassegeflügelzüchterverband. Die Teilnahme wird von Tag zu Tag immer geringer und viele haben nicht mal den Arsch in der Hose Ihren Namen anzugegeben. Eines der wenigen uns noch verbliebenen durch das Grundgesetz geschützten Rechte ist die freie Meinungsäußerung. Also wovor haben die Angst. Die Taubenzüchter hatten mit der VDT-Schau Ihren Sonderstatus und scheinen sich nicht wirklich für die Sauerei (Aufstallung) die da abläuft zu interessieren. So spaltet man die Rassegeflügelzucht. Die Taubenzüchter sollten erkennen, daß sie genau so betroffen sind und die anderen Geflügelzüchter unterstützen.

Auch wenn die Petition nicht zielführend ist (Ziel wäre den Viruswahn stoppen), so ist sie doch ein kleiner Schritt in die richtige Richtung, den Politikern und Behörden klar zu machen, das die Aufstallung ohne Grund, mal vornehm ausgedrückt: nicht okay ist.

Wenn so eine Petition für Sachsen laufen würde, könnte man diese in die anderen Bundesländer kopieren.

Also habt Mut und nehmt teil!!! und kein Kreuz bei anonym machen!!!

https://www.openpetition.de/petition/online/risikobasierte-lokale-und-zeitlich-begrenzte-einschraenkung-der-freilandhaltung-fuer-gefluegel

 

07.12.2016

Gregor war sehr gut im Bundestag unschöne aber wahre Worte zusagen, aber Sahra ist hervorragend.

https://www.youtube.com/watch?v=wG_D2aQ4VJs

 

03.12.2016

warum Pflanzen"schutz"mittel verboten gehören

http://www.kingtauben-fischer.de/typo/startseite/was-ist-sikkation/

 

28.11.2016

Online-Petition: Risikobasierte, lokale und zeitlich begrenzte Einschränkung der Freilandhaltung für Geflügel

es ist aller Ehren wert, das es Staatbürger gibt, die nicht nur meckern, sondern versuchen was dagegen zu tun, aber:

mein contra:

Die Schnupfenviren sind also jeden Winter da, aber Probleme machen sie nur bei der nicht artgerechten Stallhaltung. Ergo wenn man die Konkurrenz und Genreserven der Rassegeflügelzucht los werden will, Aufstallung anordnen.

Die Forderungen der Petition greifen viel zu kurz, versuchen sich mit den unbewiesenen Virusproblem nur zu arrangieren, anstatt die Marketingaktion HXNX/2016 als Ganzes in Frage zu stellen. So bekommt Ihr das Problem nicht vom Tisch. Es scheint immer wieder aufzutauchen, wenn das FLI frische Liquidität benötigt. Nachtigal ick hör die trapsen.

https://www.openpetition.de/petition/online/risikobasierte-lokale-und-zeitlich-begrenzte-einschraenkung-der-freilandhaltung-fuer-gefluegel

 

25.11.2016

zwei meiner engsten Taubenfreunde sind mit Ihren King in Erfurt Deutscher Meister geworden, Eckehard Fuchs und Bodo Erdmann. Glückwünsche von mir sind schon per SMS rausgefunkt worden.

Ick freu mir für Euch.

unter: Tauben/ 2016/ Number 8 hochgeladen. Kuckst Du!

http://www.kingtauben-fischer.de/typo/startseite/tauben/2016/

 

22.11.2016 one, two, three, four, common Baby say you love me, five...

https://www.youtube.com/watch?v=T4IWlFutwXo

dem Zuchtstand entsprechend,

vorzüglich in den Hauptrassemerkmalen

 

22.11.2016 tote Schwäne im Berliner Landwehrkanal

die Höckerschwanpopulation im lebensfeindlichen Landwehrkanal, in dem man schon Karl und Rosa tot gefunden hat, ist seßhaft, es sind keine Zugvögel. Wenn man wie ich diesen Sommer am Maybachufer an das Ufergeländer geht kommen 20-30 Schwäne auf einen zu geschwommen und erwarten in Kreuzberg, das Du türkisches Fladenbrot ins Wasser schmeißt. Irgendwer muß das auch regelmäßig tun, sonst könnten die Tiere hier nicht überleben und würden sich nicht so verhalten.

So und diese Schwäne sollen nun HPAIV H5N8 haben ohne mit Zugvögeln in Kontakt gekommen zu sein. Kein Zugvogel ist so doof, das er im dreckigen Berlin, erst recht nicht in Kreuzberg Station macht.

Die Viren sind also warscheinlich doch endemisch und nicht aus Südkorea, Russland oder wo auch immer her.

Die Schwäne haben also Viren, aber die Todesursache ist vielleicht der fehlende Weißbrotnachschub??? Weil den Fütterern das Wetter zu schlecht war.

Mainstream vom Feinsten aus dem Hause Springer

http://www.bz-berlin.de/berlin/friedrichshain-kreuzberg/vogelgrippe-in-berlin-dramatisches-schwanen-sterben-auf-landwehrkanal

 

 

20.11.2016

Winterzeit ist Virenzeit

deshalb erstmal abwarten und Tee trinken

Vogel-, Schweine-, Humangrippe, Windpocken, Gürtelrose, PiCV,...uvam.

Viren sind elektronenmikroskopisch klein, können durch die Luft fliegen und in Körperzellen eindringen, wo sie dann gerne mal einen längeren Urlaub (Sommerschlaf) machen und sich ruhig verhalten. Ein Beispiel das jeder kennt, Lippenherpes (Herpes Simplex). Beim geringsten Stress oder Ekel haben die betroffenen Blasen am / im Mund (zeitlebens).

Die Viren sind immer da, warten geduldig auf Ihre Chance. Was bedeutet mit der "richtigen" Technik (PCR= Polymerasekettenreaktion) kann man sie auch finden. Also das nochmal millionenfach kleinere Erbgut (RNA) der Viren.

Wenn die Viren im FLI gefunden werden, dann ist die Todesursache schon klar. Muss wohl so in den AGB stehen. Aber an Viren stirbt man nicht. Keiner ist an HIV gestorben, es sind Sekundärinfektionen, Vergiftungen, schädliche Bakterien, Pilze, Parasiten.....  die dadurch das das Immunsystem mit den Viren beschäftigt ist, leichteres Spiel haben.

Auch wie man innerhalb von Stunden feststellen kann, dass ein Virus hochpathogen also hoch ansteckend ist, erschließt sich mir nicht.

Wenn jeder Mensch der Viren in sich trägt, ab morgen zu Hause bleiben müsste, dann wäre die Berliner U-Bahn morgen früh ohne Fahrgäste.

Für die Gesundheit der Lebewesen sind optimale Umweltbedingungen, gesunde ursprüngliche Nahrung, saubere Luft und sauberes Wasser und ein funktionierendes Immunsystem die Basis. 

Und das ist genau das an was es mangelt. Antibiotika- und Pflanzenschutzmittelmissbrauch werden im Gesundheitswesen und in der Landwirtschaft täglich Millionenfach begangen.

Ein lieber Kunde von mir mit eigener Tierarztpraxis sagte: "die die es vertragen werden überleben" darauf ich "ja und unfruchtbar sein). 

Es wäre an der Zeit sich gegen diese Systematische Vergiftung und Verarschung zur Wehr zu setzen, oder eine Insel zu kaufen und auszusteigen.

FLI ausgesprochen: flieh.... so schnell Du kannst.

Friedrich-Löffler wurde, weil er bei seinem rumspielen mit dem Maul- und Klauenseuchevirus ganze Rinderherden versehentlich angesteckt hatte, auf die Insel Riems verbannt. Wenn die Insel in der Ostsee versinken würde, wäre das Problem vielleicht schon vom Tisch???

Wegen der Stallpflicht hungern gerade tausende Greifvögel und die professionellen Naturschützer wo sind die eigentlich? Im Mainstream, aber natürlich mit umgekehrten Vorzeichen. Was heißt die Haustiere haben die Wildvögel mit hochpathogenen H5N8 angesteckt.

https://www.nabu.de/news/2016/11/21484.html

Mein Wort zum Sonntag

 

 

 

 

19.11.2016

heute Mittag rief mich Zuchtfreund Vaikousis KCD-Bezirk 2 an. Er will gelbfahle King züchten und sucht dafür Täuber. Eine Frage war auch, ob eine blaufahle 0,1 an einen blaubindigen 1,0 angepaart werden sollte oder an einen Rotfahlen der einen gelbfahlen Elternteil hat.

1,0 blau m. s. Bd x 0,1 blaufahl bringt nur blaue Nachzucht, wobei die 1,0 spalterbig auf blaufahl sind. Wenn der Rotfahle 1,0 spalterbig auf gelbfahl ist, was er sein müßte, sollte er mit der blaufahlen 0,1 auch gleich gelbfahle Nachzucht bringen.

Ein blauer 1,0 kann theoretisch auch spalterbig auf blaufahl, braunfahl,...... sein. Was über die Abstammung oder Probepaarungen heraus zu finden ist.

Verdünntfarbige Tauben züchten zu wollen, birgt einen hohen Schwierigkeitsgrad und auf der Ausstellung sind es meist die Nebenprodukte aus der Grundfarben Zucht die das Rennen machen. Wenn man diese für sich züchten will, ist das okay. Also nix für (noch) Bewertungsnoten-Erfolgsgeile.

 

18.11.2016

8 Kingtauben hatte ich für Leipzig gemeldet, da die größe Rassegeflügelschau der Welt in 2016 wegen einer toten Wildente mit Schnupfen abgesagt werden musste, kann ich Euch die King´s von 2016 nach und nach auf Magnetscheiben brennen und hochladen. Bitte etwas Geduld ich bin nicht mehr der Schnellste.

http://www.kingtauben-fischer.de/typo/startseite/tauben/2016/

wünsche ein sonniges und Viren freies Wochenende.

 

17.11.2016

Ich war schon in einem Atomreaktor (HMI Berlin-Wannsee) und auch schon in einem Viruslabor des FLI in Wusterhausen. Der Unterschied, im Reaktor wurde vorher, während und nachher die Strahlungsdosis gemessen, sogar die Werkzeugkiste hat den Geigerzähler gesehen und im Virenlabor.... nix. Keine Schleuse. keine Kontrolle und keine Messung. Wie die Strahlung nach draußen kommt ist also bekannt.

Das eine nennt man die friedliche Nutzung der Kernenergie und das andere die friedliche Nutzung biologischer Kriegsführung.

Ein Traumlaboratorium am Ostseestrand, hier fühlen sich die Viren wohl, man beachte den Hubschrauberlandeplatz neben dem Hafen. Schade das man keine Luftaufnahme von vor der Vogelgrippe gespeichert hat.

https://www.google.de/maps/place/Riems/@54.1830517,13.3661211,535m/data=!3m1!1e3!4m5!3m4!1s0x47ab72303414ebd3:0xa78a1390a1aed6fa!8m2!3d54.1831113!4d13.3630339

Das FLI bzw. sein Chef ist der Einzige in Deutschland der H5N8 festgestellt haben will. Das unabhängige 4 Augenprinzip als anerkannte wissenschaftliche Prüfmethode wurde hier nicht durchgeführt. Was wenn sie sich geirrt haben? Oder nicht die Wahrheit sagen um weitere Steuermillionen für die seit 2004 Ergebnislose Forschung verbrennen zu können.

Ein Schelm der dabei böses denkt.

 

 

16.11.2016

wie ist das Virus in die Ställe gekommen, der Professor grinst und seine Kristallkugel weis es auch nicht.

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/schleswig-holstein_magazin/Grumby-Wie-kam-das-Virus-in-die-Gefluegelstaelle,shmag42704.html

aber wie das Virus aus dem Stall gekommen ist, das kann man im Film sehr gut sehen. Mit dem Merlo in großen Plasticboxen. Die "Desinfektion" durch die Spezialfirma ist auch geil.

Ohne Worte

 

15.11.2016

wegen einer toten Wildente in Leipzig-Markkleeberg wurde die Nationale abgesagt. Jede Verhältnismäßigkeit Schaden/Nutzen wurde hier ausgeblendet. Es ist ungefähr so, wenn ein Sachse H1N2 (Schnupfen) hat und ganz Deutschland zu Hause bleiben müßte. Die haben den Knall noch nicht gehört.

http://www.lipsia-rassegefluegel.de/single-post/2016/11/15/120-LIPSIA-Bundesschau-f%C3%A4llt-aus

 

15,11.2016

mein Kommentar 14.11. / 21:38 auf der VDT-Seite wartet auf Freischaltung...

und wieder pünktlich zur Ausstellungssaison grüßt das Murmeltier. Tote Wasservögel im November nach 3 Wochen Suizidwetter als Virusträger zu finden, ist nicht schwer. Die Viren lassen sich dank der von Dr. Kary Mullis erfundenen PCR immer finden, auch in völlig gesunden Lebewesen. Dr. Mullis hat dafür den Chemie-Nobelpreis bekommen, aber Obama hat ja auch den Friedens-Nobelpreis für die vielen Kriege eingeheimst. An Virusinfektionen stirb man nicht, es sind fast immer bakterielle Sekundärinfektionen die Krankheitsbilder verursachen. Also worüber reden wir? Panikmache der von öffentlichen Forschungsgeldern sehr gut lebenden Institute (FLI), der Mainstreampresse oder gläubigen Rassegeflügelzüchtern? Für die Naturverachtende industrielle Massentierhaltung sind die Viren sicher ein Problem, da Stressbedingt das Immunsystem der Tiere eh am Limit arbeitet, aber doch nicht für unsere kerngesunden Rassetiere. Gegen Viren hilft nur ein funktionierendes Immunsystem, sonst nix. Durchseuchen lassen und gut. Die Abtrennung der Taubenausstellungen von der restlichen Rassegeflügelzucht ist keine Lösung. Nur gemeinsam sind wir stark. Die Lösung wäre sich endlich mal gegen diese auf Märchen beruhende Bevormundung (diesen HXNX-Terror) zur Wehr zu setzen. Fachleute Tierärzte mit Dr. oder Prof. Titel haben wir doch in unseren Reihen, um ahnungslosen Ministern gegenüber zutreten. Wenn dieses perverse Spiel mit den Ängsten (Ebola, wo ist eigentlich Ebola, HIV, Pandemie, Vogelgrippe,.....) noch einige Jahre weiter geht, dann gibt es keine Rassegeflügelzucht mehr, dann haben sie es geschafft.

glaube nicht das der VDT-Vorstand diesen Kommentar veröffentlichen wird, da die Berichterstattung zu HPAIV H5N8 auf der VDT-Seite auch nur dem Mainstream folgt.

 

12.11.2016

Landesverbandschau Mecklenburg-Vorpommern Sparow wurde gestern abgesagt.

http://www.rassegefluegelmv.de/page2_detail.php?datei=2016_11_11_140333.txtstartseite/tauben/2016/

Danke FLI, danke Prof. Mettenleitner, danke Till Backhaus danke, danke vielen Dank, das Ihr uns so verarscht. Danke Kary Mullis.

Wann werden wir endlich mal anfangen, uns gegen diesen Schwachsinn zu wehren, wenn es kein Rassegeflügel mehr gibt oder wann.

Es gibt ja nun wirklich nicht nur naive in unseren Reihen, die an das Märchen von den bösen 8000km Turbo-Krickenten glauben und auch einige die den Bundesinstituten mit Fachwissen und Professor- und Doktortiteln entgegentreten könnten.

Stattdessen geben die Hühnerzüchter freiwillig und kostenlos das Sperma Ihrer Hähne diesen sie seit 15 Jahren verarschenden Instituten.

Wenn die individuelle private Rassegeflügelzucht kaputt gemacht wurde, dann kann die Eier- und Fleisch-Industrie nun auf diese Genreserven zurück greifen. Sie brauchen uns nicht mehr. So nun laßt uns die Hobbygeflügelfritzen ausschalten. Könnt Ihr mal ein Paar tote Wildenten auf Viren untersuchen? Wenn Ihr was findet, wovon wir fest ausgehen, könnt Ihr gleich der Mainstreampresse Bescheid sagen. Die machen dann den Rest.

armes Deutschland.

10.11.2016

pünktlich zur Ausstellungssaison grüßt die Vogelgrippe wieder.

https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Gefluegelpest-Ministerium-verhaengt-Stall-Pflicht,enten218.htm

Dank PCR findet man die Viren die man sucht. H5N8 einen alten Bekannten (2014) hoch pathogen (ansteckend) natürlich, und wenn die Enten Einschußlöcher und Bleikugeln im Körper hätten, nur der Virus bringt die Kohle.

Nachtigall, ick hör dir trapsen.

 

08.11.2016

heute entscheiden die amerikanischen Wähler, ob der Euro morgen mehr oder weniger Wert ist. (oder auch nicht?)

https://www.youtube.com/watch?v=DKj70Nv0GYM

Aber wie auch immer es ausgeht, seit Kennedy hat kein Präsident mehr versucht irgendetwas zum Guten zu wenden. Mit Bleivergiftung ist halt nicht zu spaßen.

 

04.11.2016

heute gibt es eine Premiere, die erste HSS des KCD mit zweireihigen (Doppelstöckigen) Käfigaufbau. (also jedenfalls seit 1992) Armes Deutschland, arme Kingtauben und noch ärmere Kingzüchter. Wann werden 3 Käfige übereinander stehen? Weniger wäre hier, wie so oft, wahrscheinlich mehr.

 

31.10.2016

Bayern? ist das nicht das kleine Land, mit relativ guter medizinischer Versorgung, Bildungsniveau und Frauenrechten?

https://www.youtube.com/watch?v=YVbOnPIJWXQ

 

24.10.2016

brauchen unsere King Ammentauben? ia/nein/vielleicht

http://www.kingtauben-fischer.de/typo/startseite/tipps-und-tricks/

Wie das kleine gallische Dorf die Heimat von Asterix und Obelix den Römern trotzte,

scheint heute Wallonien das letze Land im "demokratischen" Europa zu sein, wo es noch Volksvertreter gibt, die begriffen haben, dass CETA, TTIP, TISA, NAFTA und andere Verträge nur für eine kleine ganz kleine Minderheit von Vorteil sind, für Den Dämlichen Rest (DDR) sind sie nur Scheiße.

https://blog.campact.de/2016/10/ceta-wallonien-kaempft-fuer-uns-alle/

 

12.09.2016

die Lobbyisten haben unsere "Volksvertreter" fast alle fest im Griff, am 17.09.2016 ist die letzte Möglichkeit friedlich nein zu sagen, zu den Kriegsverträgen.

https://www.youtube.com/watch?v=3n5zsxFiEAs

Mit NAFTA haben sie Kanada, die USA und Mexico kaputt gemacht, jetzt versuchen sie es über CETA, TTIP, TISA mit Europa.

https://www.youtube.com/watch?v=f3kph4CKt_0

11.09.2016 heute vor 15 Jahren war der Tag der alles veränderte nine/eleven

die offizielle Story: Hollywoodpictures presend:  9/11

https://www.youtube.com/watch?v=jNQ3a4gqiA0

die uns weiss machen will, dass der am besten gesicherte Luftraum der Welt durch die Supermacht USA nicht zu schützen war und mit Plastikmessern aus Hamburg fing das Elend an.

unbeantwortete Fragen und komische Zufälle:

https://www.youtube.com/watch?v=OC6daPAqF5c

Und nach 10 jahren intensiver "Suche" wurde der most wanted Terrorist endlich gefunden. Wo? Zu Hause. ???

 

08.09.2016

habe mich heute entschlossen alle 5 braunfahlen mit braunen Binden und eine braunfahl mit indigo Binden in andere Hände abzugeben.

www.kingtauben-fischer.de/typo/startseite/taubenverkauf-2016/

06.09.2016

ach gibt es da auch was dagegen? Giftspritzer und Ihre Ergebnisse

http://www.kingtauben-fischer.de/typo/index.php?id=137

 

13.08.2016

Der Klimawandel und die Taubenzucht

www.kingtauben-fischer.de/typo/startseite/klimawandel-taubenzucht/

 

12.07.2016

oder: wenn Dir das Leben Zitronen schenkt, begiess sie mit Tequila.

 

10.07.2016

die Geflügelzeitung und die Rassetaube lagen in der letzten arbeitsreichen Woche auf meinem Schreibtisch. Am Wochenende habe ich Zeit gefunden diese zu lesen und nach Überwindung des ersten Frust´s mir meine Gedanken dazu zu machen.

Wann haben wir eine Revolution? Wenn die oben nicht mehr können und die unten nicht mehr wollen. (Alex Lubawinski 1983)

und wenn die da unten wüssten, was die da oben treiben, dann hätten wir die Revolution morgen früh. (Henry Ford)

Und dank dem Internet und den heutigen Komunikationsmöglichkeiten wissen Sie es.

Die Frage ist also wozu brauchen wir den VDT? Wegen der Verbandszeitschrift "Die Rassetaube"? nein.

Der Inhalt würde sich auch (fast kostenfrei) in der Geflügelzeitung (die die meisten sowieso abonniert haben) drucken lassen.

Die eigentlichen Aufgaben des VDT die Vertretung der Interessen der Rassetaubenzüchter gegen über dem Gesetzgeber, den Ministerien, der EU, Städten und Gemeinden, Nachbarn die aus der Stadt aufs Dorf gezogen sind und sich nun beschweren wenn der Hahn kräht oder die Taube aufs Dach scheißt, gegenüber ahnungslosen und übereifrigen Amtstierärzten, der expandierenden fast monopolistischen Futtermittelmischmogelindustrie, den Gift spritzenden Getreideproduzenten, Naturschützer die auf Rassetauben als Nahrung geprägte Greifvogel auswildern, Felsenbrüter durch Eingriffe in Baumbrüter "umerziehen",..... werden gar nicht bearbeitet.

Die Werbung für unser Hobby bei der Bevölkerung, und damit verbunden wenigstens die Erzeugung von Verständnis, findet überhaupt nicht statt.

Die elitäre Abgrenzung der Organisation, Megaausstellungen mit endlosen monotonen Käfigreihen, die außer den Ausstellern kaum Besucher haben, mit Tieren die sich für viele "Züchter" nur in den Punkten auf den Bewertungskarten unterscheiden ???

Die verclusterte hierarchische Struktur der organisierten Rassegeflügelzucht in Deutschland (EE, BDRG, VDT, VZI, VGWH,.... VdPR, PV, SV, LV, KV, Ortsverein... ist ein ähnliches Ungetüm wie die der Eurozone und führt zu immer mehr Bevormundung und natürlich Kostensteigerungen.

Was aus dem VDT wird, entscheidet die Mitgliederversammlung am 23.07.2016 in Suhl (Harald hat Euch alle eingeladen).Wenn dort nicht ein Neuanfang mit visionären Entscheidungen und Schritten beschlossen wird, dann ist der weitere Niedergang vorprogrammiert und in 25 Jahren gibt es keine organisierte Rassetaubenzucht mehr.

Ach so: zum "wissenschaftlichen" Geflügelhof (JUWIRA) der Output der letzen 10 Jahre ist so gering (also jedenfalls für die Rassegeflügelzüchter) das wäre in einem Jahr zu schaffen gewesen. Ein Hort für sonst arbeitslose "Wissenschaftler"?

Die "Forschung" am Problem Wellenschwinge wird das Ergebnis haben, dass diese erstens erblich bedingt ist und mit einer sehr weichen Federstruktur einhergeht und helle Tauben mehr dazu neigen und die Wellen bei höherer Luftfeuchtigkeit stärker auftreten und bei Fütterung vom Milchbrötchen an die Schafe keine Wellen bei den Tauben auftreten.

Die Lösung des Problems ist einfach: Wellenschwinge als Mangel auf die Bewertungskarte schreiben und 2 Punkte abziehen, besser noch erst gar nicht ausstellen, selektieren oder wenn´s bereits alle haben, dann Tauben mit Indigofaktor einkreuzen.

und wenn man gar nicht mehr weiter weiss, dann hilft Bodo Fahr sein Spruch:

"Dann nehm ich mir ne Flasche blauen Klaus und gehe auf mein Taubenhaus"

Das war mein Wort zum Sonntach, bis Denver

 

10.07.2016

44 Ringe sind drauf und 9 bereits schon wieder runter. Die letzten Bruten für 2016 stehen an.

 

06.07.2016

10 kg Bienenhonig von Volk aus dem Starenkasten geerntet.

 

08.06.2016

einen herrenlosen Bienenschwarm eingefangen.

 

25.04.2016

"Demokratische Mitgliederbeschlüsse erzielt man nicht in offener Abstimmung" Chris. Fischer 06.03.2016) das mußte nun auch der VDT-Vorstand erfahren.

Es geht dem meisten Kritikern sicher nicht um den einen €, der wird schon bald sowieso nix mehr Wert und nur als Design-Unterlegscheibe zu verwenden sein, es geht um Demokratie. (Mitbestimmung der (hoffentlich kompetenten) Mehrheit).

Und dann das einzig übrig gebliebe Printmedium, die "Berliner Geflügelzeitung", öffentlich für freien unabhängigen Journalismus zu beschimpfen, zeigt aber deutlich, wie der VDT-Vorstand drauf ist. Das hat irgendwas von Größenwahn.

Sie können unsere Interessen gar nicht vertreten, weil Sie damit beschäftigt sind, Ihre eigenen ....

Man(n) macht werbewirksame Versteigerungen zu Gunsten der Kinderkrebshilfe.....Toll.

Wäre es nicht sinnvoller die Ursachen für den Krebs zu bekämpfen??? anstatt die Wirkungen???

Or, must only the Show go on?

 

31.03.2016

Volker spricht Klartext über den Ist-Zustand.

https://www.youtube.com/watch?v=I3FQ21Evv-8

 

10.03.2016

heute gibt es was zu feiern, die Verlängerung der EU-Zulassung für Glyphosat ist in Brüssel abgelehnt worden.

Durch öffentlichen und organisierten Protest ist skrupellosen Umweltzerstörern das Geschäft zu stören. Bleibt zu hoffen, dass das so nicht geplant war und das MON/BAY/SYN und Co. nicht schon was Neues noch Schlimmeres im Giftschrank haben.

Und wenn Du Dich dabei zum Bleppo machst und Du Sätze wie "die Anderen machen´s doch auch" , " die spritzen alle" zu hören bekommst, sich treu zu bleiben und für seine Überzeugungen zu kämpfen ist erste Bürgerpflicht.

www.kingtauben-fischer.de/typo/index.php

https://www.youtube.com/watch?v=2u0aG9uJot4

 

08.03.2016

Am Anfang war ich noch ganz okay und hatte viel zu sagen, aber niemand wollt mich hören, da hat der Schwachsinn angefangen, nan-na-na

Die Altlasten sind endlich abgeschütte(l)t, ab heute bin ich: "Scheiße aber Happy".

und halte es wie Culcha Candela

https://www.youtube.com/watch?v=qJV5jRiFV7s

Ich lass mich nicht mehr stressen, dass könnt Ihr vergessen.

 

07.02.2016

Aufnahmeantrag Bezirk 7 aktualisiert. Kann jetzt online, also mit dem Combjuda ausgefüllt und dann ausgedruckt zur Versammlung mitgebracht werden.

http://www.kingtauben-fischer.de/typo/startseite/kcd-bezirk-7/

 

27.01.2016

Termin JHV Bezirk 7 von Sams- auf Sonntag 06.03.2016 umgeswichtscht oder so.

www.kingtauben-fischer.de/typo/startseite/termine-2016/

 

28.01.2016

beim stöbern auf den Bienenseiten der Bauernverlages gefunden "Erfahrungen mit einem seit 2006 bestehenden Freihandelsabkommen der USA mit Kolumbien.

Ob sie das Coca-Saatgut auch bei M... kaufen müssen?

www.bienenjournal.de/aktuelles/meldungen/kolumbianer-fuer-saatgut-souveraenitaet/

 

30.12.2014

aus aktuellem Anlass hier nochmal meine Worte zur KCD-IG vom Dezember 2014

http://www.kingtauben-fischer.de/typo/startseite/kcd-bezirk-7/die-kcd-ig/

 

20.12.2015

Katalog LVS-Meckpomm Gutshof Sparow

http://www.rassegefluegelmv.de/uploadfiles/2015_11_19_212516.pdf

 

01.12.2015

Tauben der BSS welche meinen Fotokasten ausgelößt haben:

 http://www.kingtauben-fischer.de/typo/index.php?id=130

 

25.10.2015

Taubenfutter kontrollieren, Mineralstoffe nachfüllen (Taubensteine, Lehm, Ton, Quarzsteinchen, Grit, Muschelschalen, kohlensauer Kalk, Rotsteinchen,...).

Das ist ungefähr so, als wenn man an die Tankstelle fährt und Benzin/Diesel kontrolliert und Motorenöl nachfüllen muß.

Geht es Euch auch so?

Der Mineralstoff-"Verbrauch" -bedarf ist heute (bei freier Aufnahmemöglichkeit) 3-4 mal so hoch wie vor 20 Jahren (und die Brustbeine sind trotzdem oft nicht 100% gerade).

Begann vor 20 jahren nicht die chemische Unkrautbekämpfung mit Glyphosaten?

Glyphosate (Pflanzenschutz-, Unkrautvernichtungsmittel, Totalherbizide, Roundup,...) "fangen" Kationen, also fast alle Mineralien und Spurenelemente, insofern sollte hier doch ein kausaler Zusammenhang für den höheren Bedarf und gleichzeitigen Mangel der Tauben am Mineralien bestehen?

Außerdem wirken Glyphosate antibiotisch und zerstören das Leben in den Böden, erzeugen Resistenzen und reduzieren die Fruchtbarkeit der Lebewesen.


Glyphosate gehören verboten und die Firmen die diese herstellen und verkaufen gleich mit.

Nur weil der Bauer zu faul, zu blöd zu begreifen, dass er sich auch bei nur einmaligen Chemieeinsatz in die Abhängigkeit/Falle der Chemie- und Saatgut-(Saatschlecht)-Konzerne begibt, um Un-(Wildkräuter) mechanisch im Gleichgewicht zuhalten, werden die Böden zerstört und wir und unsere Tauben noch mehr vergiftet.


Moderne Landwirte kommen mir vor wie Drogenabhängige und Kreditratenabzahler vom Chemieriesen der auch Saatgut im Angebot hat und der Hausbank abhängig.

Ob es hier auch einen kalten Entzug gibt, den die Kasse bezahlt?

 

Ich weis gar nicht, ob Sie es schon wußten:

2015 ist "Das Jahr des Bodens"

www.campact.de/glyphosat/

bodenschutz.bund.net/themen/bodenbewusstsein/

 

12.10.2015

Taubenverkauf aktualisiert, Typ-Kings abzugeben

http://www.kingtauben-fischer.de/typo/index.php?id=127

 

10.10.2015

Anti-TTIP/CETA/TISA/GVO/Glyphosat Demonstration in der City von Berlin, wir waren dabei, um Nein zusagen, zum über Verträge wie NAFTA, ESM, EFSM, TTIP, CETA, TISA.... geführten 3. Weltkrieg gegen die Menschen, Tiere, Pflanzen und den Planeten Erde. Wir haben nur die eine Erde, wenn wir sie weiter mit rasant steigender Geschwindigkeit zu zerstören versuchen....???

https://www.youtube.com/watch?v=I2lWIm8yCDk

 

05.10.2015

Hintergrundwissen zum TTIP Investorenschutzabkommen

http://www.kingtauben-fischer.de/typo/index.php?id=125

05.10.2015

Bienen auf der Baustelle

www.kingtauben-fischer.de/typo/startseite/bienen/

05.10.2015

Katalog JtB Bezirk 7 online

www.kingtauben-fischer.de/typo/startseite/kcd-bezirk-7/kataloge-jtb/

 

03.10.2015

Meldungen für BSS Paaren abgeschlossen 245 King.

 

01.10.2015

Meldungen zur BSS in Paaren sind noch möglich dazu Rolf Graf anrufen. Bisher sind 228 Kingtauben gemeldet.

rgz-lvbb.de/index.php/neuigkeiten

 

30.09.2015

Am Samstag den 03.10.2015 ist nun unsere Jungtierbesprechung in Linum. Es sind 122 Kingtauben gemeldet, die Käfige sind aufgebaut die Kataloge gedruckt.

 

22.09.2015

noch 3 Tage bis Meldeschluß für die Jtb in Linum.

3 Meldungen bei Maik, bei mir Null, jetzt aber mal hurtig.

 

02.09.2015

Endlich passiert was. Am 10.10.2015 ist jeder durchschnittlich intelligente Humanoid aufgerufen, gegen die dreißten Machenschaften der Konzerne und Ihrer Handlanger in den Regierungen in Berlin und Brüssel,,,,,, auf die Straße zu gehen.


"Wir sind das Volk" hat 1989 sogar Erich und Erich ins Exil gezwungen. Es geht nicht nur um TTIP als Ende der Demokratie, es geht um die immer schneller werdende Zerstörung unseres Heimatplaneten.

www.ttip-demo.de/home/

 

01.09.2015

Einladung zur JtB in Linum am Samstag. 03.10.2015 durch Maik verschickt.

 

05.08.2015

60 Ringe sind "voll", die ersten Paare getrennt, ein zusätzliches Sitzregal eingebaut, frischer Weizen (ohne Sikkationsbehandlung) eingekauft und in den Schlägen liegen schon viele viele Federn.

Samstag ist VDT-Meeting im Nachbarort, mal sehen ob die "Führer" wissen was Ihre Aufgaben sind oder sich nur selbst beweihräuchern?

 

03.08.2015

Rolf hat heute die Meldepapiere für unsere BBS in meinen Briefkasten

legen lassen.

rgz-lvbb.de/images/stories/pdf/Ausstellungen/aab2015.pdf

rgz-lvbb.de/images/stories/pdf/Ausstellungen/meldebogen2015.pdf

 

27.07.2015

Meldepapiere VDT-Schau Leipzig

http://www.kingtauben-fischer.de/typo/startseite/kcd-bezirk-7/

 

10.07.2015

Demokratie was war das doch gleich

www.kingtauben-fischer.de/typo/index.php

 

01.07.2015

womit sollen wir in Zukunft ne neue Kingtaube bezahlen € ???

www.kingtauben-fischer.de/typo/startseite/was-ist-sikkation/

 

15.06.2015

TTIP (Transatlantic Trade and Investment Partnership) auf deutsch Transatlantisches Freihandelsabkommen kommt (wenn wir es nicht verhindern) und damit das Ende der Demokratie. Goldmann-Sachs (Super-Mario und Co.) bestimmen bereits über unsere Ersparnisse, sie sollten nicht auch noch über unsere Nahrung, unsere Krankheiten, unser Leben und unsere Zukunft bestimmen???

www.kingtauben-fischer.de/typo/startseite/was-ist-sikkation/

14.06.2015

Fruchtbarkeitsprobleme (nicht nur bei den Kingtauben) Was sind die Ursachen?

18.05.2015

was steckt eigentlich alles in unserem Taubenfutter außer Kohlenhydrate, Eiweiße, Fette, Mineralstoffe und Spurenelemente.

Wieviel Chemie hat der Bauer auf den Acker und das Getreide gesprüht. Warum fährt der 10 Tage vor der Ernte und spritzt schon wieder.

Pfanzen sterben sofort, Rinder sterben qualvoll etwas später, Lebewesen erleiden schwerste Mißbildungen, ob das Zeug wirklich für Menschen und noch wichtiger für unsere Lieblinge ungefährlich ist??????

Die EU-Zulassung für Glyphosat läuft Ende 2015 aus; deshalb wäre jetzt der richtige Zeitpunkt öffentlich zu sagen: sowas will ich nicht.

15.05.2015

Anzeige für Mitgliederverzeichnis gebastelt, festgestellt dass Kingtaubendateien ziemlich gross sind 72,... Mb. Wie ging dass damals mit dem CD brennen ??? und dann die Scheibe per Post an Andreas geschickt und die gelbe Post streikt ausgerechnet jetzt. Fuck.

 

31.03.2015

Termine der LVS-Berlin-Brandenburg in Paaren bis 2020

 

02.03.2015

die JHV ist Geschichte Fotos unter KCD Bezirk 7

 

19.02.2015

und schon wieder sind 5 Jahre um, deshalb wird es 2015 ein neues Mitgliederverzeichnis geben, was bedeutet jeder sollte seine Daten auf Richtigkeit prüfen(lassen), sonst sind diese nicht einmal falsch sondern 5 Jahre lang.

 

08.01.2015

Nachwuchssorgen nicht nur bei den Tauben auch bei den Taubenzüchtern oder die Ausgrenzung der Jugend

 

19.12.2014

Die KCD - IG (IG=Interessengemeinschaft) Gedanken über die Taubenzucht, das Ausstellungswesen und die Vereinsarbeit zum Jahresende.

 

12.12.2014

Katalog Nationale & Lipsia unter KCD Bezirk 7 /Kataloge

 

24.11.2014

Katalog BSS Sparow und LVS BB Paaren unter KCD Bezirk 7 /Kataloge

 

06.10.2014

Katalog der Jungtierbesprechung 2014 unter KCD Bezirk 7/ Kataloge JtB verfügbar.

Meldepapiere HSS Reicherthofen unter KCD Bezirk 7.

 

30.09.2014

138 junge Kingtauben sind für die JtB in Linum angemeldet.

Meldepapiere für unsere Bezirkssonderschau in Sparow unter KCD Bezirk 7 verfügbar, Meldeschluß 08.10.2014

 

24.09.2014

morgen ist Meldeschluß

 

18.09.2014

noch eine Woche bis Meldeschluß für die Jtb. Bitte den Termin 25.09. einhalten!

 

04.09.2014

Einladung zur JtB in Linum am So. 05.10.2014 durch Maik verschickt.

 

05.08.2014

die Zuchtsaison 2014 geht nun dem Ende zu, 40 Ringe sind drauf, 4 davon schon zu 2ten mal, die frühesten sind mit der Körpergefiedermauser fast durch, ja resümierend das quantitativ beste Nachzuchtergebnis seit vielen Jahren, aber der Aufwand war auch gigantisch.

Nun bin ich meinen Ziel die Leistung zu verbessern, vielleicht etwas näher gekommen, alles was dieses Jahr "wieder" nichts oder zu wenig gebracht hat "fliegt".

Ach so bei King heißt dass ja "geht"

wünsche Euch einen optimalen Mauserverlauf (unser Kater mausert auch schon).

08.04.2014

Hallo Zuchtfreunde, ob durch das milde Wetter im "Winter 2013-2014" und im Frühjahr oder welche Faktoren auch immer, kommt es derzeit zur explosionsartigen Vermehrung der Plagegeister: speziell dem Taubenneckkopf.

Nehmt deshalb Eure Tauben mal wieder in die Hand.

Ich suche noch eine chemiefreie Methode die Federlinge loszuwerden. Tipps sind immer willkommen